Uncategorized

Wir ziehen (Zwischen-) Bilanz

Veröffentlicht am

Eineinhalb Jahre nach seiner Gründung ziehen einige Aktive des Fuß- und Radentscheid Ende 2020 eine Zwischenbilanz.

Im Sommer 2019 fanden sich rund ein Dutzend vornehmlich junge Menschen im Büro des VCD-Regionalverbands Südbaden ein um über einen möglichen Radentscheid nach Berliner Vorbild in Freiburg zu diskutieren. Nach dem Stuttgarter Radentscheid wäre die Freiburger Initiative die zweite [...]

Uncategorized

Rede im Gemeinderat

Veröffentlicht am

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, liebe Gemeinderäte und Gemeinderätinnen, sehr geehrte Damen und Herren,

Ich bedanke mich für die Einladung hier und heute als Vertrauensperson des Fuß und Radentscheids stellvertretend für mehr als 20.000 Bürgerinnen und Bürgern sprechen zu dürfen.

Der Gemeinderat entscheidet heute über die Zulässigkeit zweier Bürgerbegehren, die einen Paradigmenwechsel für die Mobilität [...]

Uncategorized

Stadtverwaltung blockiert zukunftsorientierte Mobilität

Veröffentlicht am

Vorschläge der Verwaltung ignorieren Belange von Zu-Fuß-Gehenden weitgehend

Die Initiatoren des Fuß- und Radentscheids Freiburg protestieren im Namen aller mehr als 21.000 Freiburgerinnen und Freiburger, die unsere Bürgerbegehren unterschrieben haben, gegen die unzureichenden Vorschläge der Stadtverwaltung. Das Thema wird zurzeit in verschiedenen Ausschüssen und mehreren Drucksachen behandelt. Am 8. Dezember muss der Gemeinderat über die [...]

Hintergrundinfo

Die entscheidenden Unterschiede – Beispiel: Berliner Allee

Veröffentlicht am

Der Fuß- und Radentscheid hat mit 41.000 gesammelten Unterschriften einen enormen Rückhalt in der Bevölkerung. Sowohl die Fraktionen des Gemeinderats als auch die Stadtverwaltung signalisieren bei jeder öffentlichen Gelegenheit Unterstützung für eine bessere Fuß- und Radverkehrsinfrastruktur in Freiburg.

Man könnte meinen, dass der Fuß- und Radentscheid sein Ziel schon erreicht hat. Aber aufgepasst! Der Teufel [...]

Uncategorized

Stellungnahme zur rechtlichen Einschätzung der beiden Bürgerbegehren durch die Stadt Freiburg

Veröffentlicht am

Wie die Stadt Freiburg in ihrer Pressemitteilung vom 22.09.2020 bekannt gab, ist sie der Auffassung, dass unsere beiden Bürgerbegehren als Bürgerentscheide rechtlich nicht zulässig seien. Gleichzeitig zeigt sich die Stadt gesprächsbereit und bietet der Initiative an, bei den Themen Fuß- und Radverkehr zu kooperieren.

Wir nehmen die rechtliche Einschätzung der Stadtverwaltung zur Kenntnis und werden [...]

Uncategorized

Mehr Platz für Kinder – Kidical Mass-Fahrraddemonstration

Veröffentlicht am

Zahlreiche Besucher:innen Hunderte junge, ganz junge und ältere Kinder zeigten am Samstag, den 19.9. auf eindrückliche Weise wie einfach Verkehrswende klappen kann und wie viel Spaß ein autoarmer Innenstadtraum den jüngsten Verkehrsteilnehmer*innen bieten kann. Da die Polizei den motorisierten Verkehr aufhielt, kamen die weit über 400 Teilnehmer*innen in den ungewohnten Genuss sicher, ruhig und mit Genuss auf [...]

Uncategorized

Blauer Brief für Oberbürgermeister Martin Horns Verkehrsbilanz

Veröffentlicht am

Vor mehr als 1000 demonstrierenden Fahrradfahrer*innen1 erhielt Oberbürgermeister Martin Horn für die ungenügende Leistung der Freiburger Verkehrspolitik und -planung einen „Blauen Brief“ von den Aktivist*innen des Fuß- und Radentscheids sowie Fridays for Future überreicht. Aus fünf Stadtteilen waren zuvor die Demonstrierenden in einer Sternfahrt zum zentralen Platz der Alten Synagoge in die Freiburger Innenstadt [...]

Uncategorized

Offener Brief an OB Horn: Kein Klimaschutz ohne Verkehrswende

Veröffentlicht am

Lieber Herr Oberbürgermeister Martin Horn,
erwartungsvoll haben wir Ihre ambitionierten und progressiven Aussagen zum Klimaschutz, zur Verkehrswende und zur sozialökologischen Transformation zu Kenntnis genommen und danken Ihnen für Ihre klare Problemansprache. Wir möchten Ihnen unsere Unterstützung zusichern, damit Freiburg den beschlossenen Weg zur klimaneutralen Kommune entschieden, schnell und erfolgreich bewältigen kann. [...]