Innenstadtring

Bürgerbegehren für einen fuß- und fahrradfreundlichen Innenstadtring

Wir fordern einen fuß- und fahrradfreundlichen Innenstadtring, der die folgenden Eigenschaften erfüllt:

An der RempartstraßeHolzmarktWallstraßeSchlossbergringLeopoldringFriedrichring/-straßeBismarckalleeKonrad-Adenauer-Platz verlaufen Radverkehrsanlagen mit

• Mindestbreite von 2,50 m (Einrichtungsradweg) bzw. 4 m (Zweirichtungs-radweg) und

• Auslegungsgeschwindigkeit von 25 km/h.

Entlang der Wilhelmstraße und Belfortstraße Verlauf als Fahrradstraße

• ohne Durchgangsverkehr

• mit besserer Übersicht für Radfahrende und breiteren Fußwegen durch Abschaffung der PKW-Parkplätze auf mindestens einer Straßenseite

Am Schlossbergring

• Die beiden östlichen Fahrspuren werden in einen Zweirichtungsradweg mit Mindestbreite 4 m sowie in Gehwege umgewandelt. Soweit möglich werden Straßenbäume gepflanzt.

Im gesamten Verlauf

• ist Barrierefreiheit für den Fußverkehr sichergestellt.

• werden einfache Fußgängerübergänge, wo möglich Zebrastreifen, eingerichtet.

• erschwert die bauliche Gestaltung unzulässiges Befahren und Halten durch Kraftfahrzeuge.

• Schaltung der Ampelkreuzungen für »Grüne Welle« auf dem Fahrradring bei ca. 20-25 km/h.

• Vorfahrt für den Fahrradring an allen ampelfreien Kreuzungen (Ausnahme: kreuzende Straßenbahnen)

 

Daten von OpenStreetMap – Veröffentlicht unter ODbL