Fuß- und Radentscheid Freiburg
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fernstraßenbau in Freiburg – ist der Bundesverkehrswegeplan in Beton gemeißelt?

27. Juli, 20:00 - 21:30

Große Straßenbauprojekte sind für Freiburg vorgesehen. Die B31 soll auf dem Stadtgebiet zur Autobahn werden und die Stadt zwischen Kronenbrücke und Schützallee untertunnelt werden. Im Westen soll der Ausbau der B31 bis nach Breisach fortgeführt werden. Aber auch für die A5 zwischen Offenburg und Basel gibt es konkrete Ausbaupläne von vier auf sechs Fahrspuren. Gleichzeitig kommt der viergleisige Ausbau der Rheintalbahn nicht voran und die Breisacher Bahn ist auch nach der Elektrifizierung weiterhin einspurig, was zu permanenten Verspätungen führt.

Sind die Projekte und Prioritäten des Bundesverkehrswegeplans mit einer klimagerechten Planung vereinbar? Können wir uns nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts in der Klimaklage weiterhin die Ausbauprojekte im Kfz-Bereich leisten?

Den Impulsvortrag gibt Dr. Axel Friedrich, ehemaliger Abteilungsleiter für die Bereiche Verkehr und Lärm im Umweltbundesamt und Co-Autor des Entwurfs für ein Bundesmobilitätsgesetz.

Wir diskutieren mit Kandidierenden des Wahlkreises Freiburg darüber, wie wir mit veralteten Straßenbauplänen umgehen wollen.

Zugesagt haben bisher Chantal Kopf (B90/Grüne), Julia Söhne (SPD), Claudia Raffelhüschen (FDP) und Tobias Pflüger (Linke).

Anmeldung bei der Mobilitätswende BW.

 

Details

Datum:
27. Juli
Zeit:
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort

zoom

Veranstalter

Mobilitätswende BW
Webseite:
https://mobilitaetswende-bw.de